Tipps für den Bauherren

  1. Vorbereitung und Planung der baulichen Maßnahme sollte ohne Stress und Hektik erfolgen.
    Dinge, die hier nicht bedacht wurden können in den anderen Phasen nur mit großem Aufwand (oder vielleicht gar nicht) umgesetzt werden.
  2. Unterschiedliche Partner für Planen, Finanzieren und Bauen sich ins Boot nehmen.
  3. Eine durchgängige Objektüberwachung vergeben.
  4. Mehre Angebote für Leistungsausführungen erstellen lassen und diese durch den Objektüberwacher bzw. einen Spezialingenieure (z. B. für Haustechnik) prüfen lassen.
  5. Leistungserbringung durch Verträge vereinbaren.
  6. Kontrolle aller Baumaßnahmen durch den Objektüberwacher bzw. einen Spezialingenieur.
  7. Abnahmen von Leistungen, auch Teilleistungen fordern und dokumentieren lassen.
  8. Rechnungen prüfen lassen.
  9. Schlussdokumentation (z. B. Energiepass, Fachunternehmererklärungen, Bestandsdokumentation) fordern.